Donnerstag, 20. Dezember 2012

Neuer Renderer für ViUR: RSS

Seit heute besitzt ViUR einen neuen Render für RSS-Feeds.
Mit diesem lassen sich Einträge aus Listen als RSS-Feeds abonieren. Hierfür muss dieser Render für die jeweilige Anwendung aktiviert werden und eine Konfiguration ähnlich der adminConfig erstellt werden.

Beispiel:
rssInfo = {
  "feed": #Einstellungen für den gesamten Feed
  {
    "title": "My RSS Feed" ,  #Name des Feeds
    "link": "http://www.example.com", #Link zur Seite
    "descr": "An example",  #Beschreibung
    "lang": "en",  #Sprache des Feeds
    "author": "Me, Myself and I",  #Von wem
    "date": datetime.now(), #Erstellungsdatum der aktuellen Datei
    "image": #Bild zum Feed (Optional)
    {
      "url":"https://example.com/image.jpg" #URL zum Bild
      "title":"My RSS Feed", #Bildbeschreibung (idr. Identisch zum Titel)
      "link":"https://example.com/" #Link zum Bild
    }
  }
  "item": { #Konfiguration der einzelnen Einträge
    "title": lambda skel: skel.name.value, #Titel eines Eintrags im Feed
    descr": lambda skel: skel.descr.value[ : 255],  #Beschreibung des Eintrags
    "link": lambda skel: "http://www.example.com/calender/view/%s" % skel.id.value,  #Link
    "id": lambda skel: skel.id.value,  #UID des Eintrags
    "date": lambda skel: skel.creationdate.value #Erstellungsdatum
    }
  }

Hierbei sind als Werte jeweils
  • Strings (werden unverändert ausgebeben)
  • Funktionen (Im Block "feed" wird kein Parameter, unter "item" jeweils das aktuelle Skeleton übergeben)
  • Datetime-Objekte (diese werden entsprechend RFC 2822 kodiert)
möglich.

Anschließend stehen die Einträge der jeweiligen Liste unter /rss/anwendungsname/list zur Verfügung. Andere Funktionen (View, Edit, ... ) sind mit diesem Render nicht möglich. Die Auswahl der enthaltenen Elemente kann wie gewohnt über GET-Parameter der URL angepasst werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten